Glauben

Jeden Tag
stürze ich
in die Wellen
des Lebens

Bereit zu sterben
für dich
für euch
für alles
nur nicht für mich

Mein Wille
wie ein Gewehr
Nutze es
Selbst wenn
Rückstoß
dich niederwirft

Die Tiere in mir
Treiben mich an
Bis ans Ende
dieses Tages

Der Stier
der Geduld schenkt
Der Wolf
der Würde schenkt
Der Rabe
der Scharfsinn schenkt

Glaube an mich
Damit du
an dich glaubst
Will nur
Glauben schenken

Habe keine Angst
vor der
Dunkelheit
die groß ist

Habe Angst
vor dem
Funkeln
das klein bleibt
in dir

Jede Nacht
stürze ich
in die Abgründe
des Todes

Bereit zu töten
nicht für dich
nicht für euch
für nichts
nicht für mich

Meine Kraft
wie eine Granate
Nutze sie
Selbst wenn
Druckwellen
dich niederreißen

Glaube an mich
Damit du
an dich glaubst
Will nur
den Glauben wecken

Die Tiere in mir
vertreiben mich
Bis ans Ende
dieser Nacht

Der Stier
der stur ist
Der Wolf
der stolz ist
Der Rabe
der tückisch ist

Glaube an mich
Damit du
an dich glaubst
Will nur
Glauben wecken

Habe keine Angst
vor der
Dunkelheit
die in mir tobt

Habe Angst
vor dem
Funkeln
das schlummert
in mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.