Cambio de turno (Combatiente joven)

Pepe, der Weg bis hierher, er war voller Entbehrungen und Elend. Als du damals begriffen hast das ist la guerra und du in ihr. Das war wichtig. Als dir klar wurde, dass du an die Waffe gehen musst, weil sie sonst dich und alle untergehen lassen. Es war notwendig. Ich weiß Pepe, wie schwer es dir fiel abzudrücken und dir selbst eine Stimme zu geben, Kriegstelegramme mit der Brieftaube um die Welt. Doch es wäre heute nicht so geworden.

Lo siento Gracias a ti.

Damals, in den dunklen Zeiten, in denen du alleine warst, war nicht dieser große Bruder bei dir. Sondern Elena, dieses Teufelsweib. Hast ihr dein junges Herz gegeben und warst blind vor allem, was sie dir angetan hat. De la lluvia al alero.

Pepito, wir haben damals oft gestritten. Du wolltest mir nicht glauben, dass du es schaffen würdest. Elena war dir damals alles und du wolltest bei ihr bleiben, egal was es bedeutet. Egal ob du Kinder hast oder nicht. Ich war überzeugt davon, dass du es schaffen kannst. Denn in deinen Augen habe ich immer dieses Funkeln gesehen, das jede noch so dunkle Nach überstanden hat. Noch heute wärmt mich dieses Glühen auf.

Gracias a ti.

Pepito, es gab aussichtslose Schlachten. Damals, als du noch warst und durch die Nächte geirrt bist, bin ich dir auf Schritt und Tritt gefolgt. Dein Leuchten hat mir den Weg gewiesen. Und wäre es nur dieses Weib gewesen, hätte ich sie ihn Schach gehalten. Doch jemand wie du ist begehrenswert für die Teufel und Dämonen dieser Unterwelt. Die ersten Schlachten waren verheerend für uns; konnte sie nur in die Flucht schlagen und viele Verluste in Kauf nehmen. Niemals habe ich die Hoffnung aufgegeben. Ob ich trunken von der Nacht war und den Sternen; no Importa.

Gracias a ti.

Pepe, es gab diesen Zeitpunkt, da warst du nicht mehr. Es kam unverhofft, es war die Wachablösung. Cambio de turno. Jetzt zählst du auf mich; jetzt muss ich es tun. Es blieb mir keine Möglichkeit eine Träne zu weinen, da wo ich war. Der Krieg war längst nicht geschlagen und nun war es ich gegen sie. Doch, was konnten sie mir noch anhaben? Das Funkeln in meinen Augen, das Gewehr in meiner Hand, die Rose im Gewehrlauf; auf dem Rücken des Stieres, der Wolf an meiner Seite und der Rabe in der Luft. Mit dem Duft der blauen Blume in der Nase und einem Tango auf dem Lippen konnten sie mir nichts anhaben. Manchmal, da statte ich Elenas Grab einen Besuch ab und rupfte das Unkraut. A veces. Apenas.

Gracias a ti.

Ich will nicht lügen. Der große Krieg ist vorbei. Heute sind es guerillas. Heimtückische Gegner sind es geworden. Einige davon habe ich nicht schlagen können. El hombre konnte ich nicht retten, el cancer. La mujer auch nicht, la mente. Pepe, es war so schwer. Irgendwann habe ich meinen Frieden damit gemacht und mich auf deinen Wegen gemacht. Zu den Sternen.

Fortsetzung folgt

Ein Gedanke zu “Cambio de turno (Combatiente joven)

  1. Wer ist Pepe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.