Ein, aus

Dies ist – ojala – der letzte Blogeintrag, bevor sich mein Leben komplett ändert. Bevor die Revolution einsetzt, die mit einem Engelsseufzen etwas in Bewegung setzen wird, stärker als jedes Beben auf jedweder Skala.

Wenn wunderschön unfassbares fleischliche Form annimmt; unter uns tritt, das erste Mal den vergänglichen Hauch von sich stößt und mit den Engelschören anstimmt. Der himmlische Schöpfer ein weiteres Mal uns wissen lässt, zu welchen Taten er fähig ist.

Es ist der Moment, in dem ich Vater werde. Ein letztes Mal tief einatmen.

Ein.
Aus.
Und lass es beginnen.

2 Gedanken zu “Ein, aus

  1. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich diesen Eintrag lese… aus zweierlei gründen.
    Einer davon ist, dass du ihn schauderhaft formuliert hast.
    Der andere ist: ER IST PAPAAAAA!

    Ich freu mich schon riesig drauf, die Kleine zu sehen! Ich LIEBE Babies 😀

  2. Ich gratuliere Dir! Gratulation auch an die Frau an deiner Seite! Wünsche Dir und Deiner kleinen Familie alles erdenklich Wunderbare, das das Leben euch zu bieten hat…

    „Alle Tränen sind salzig. Wer das begreift, kann erziehen.“ Janusz Korczak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.